Junge Union Trostberg spendet an die Freiwillige Feuerwehr Trostberg

Der Ortsverband der Jungen Union hat der Freiwilligen Feuerwehr Trostberg einen Betrag von 200 Euro gespendet. Die Junge Union verkaufte zum 150-jährigen Feuer-wehrjubiläum im vergangenen Jahr die Festzeichen und erhielt hierfür eine kleine Provision, welche der Ortsverband auf die Spendensumme von 200 Euro aufstockte. „Es ist nur eine kleine Summe, wahrscheinlich nicht einmal eine Tankfüllung für eines der Löschfahrzeuge. Aber dennoch ist es ein Zeichen unserer Wertschätzung für das Engagement der Feuerwehr und das Ehrenamt ganz allgemein“, betonte Ortsvorsitzender Richard Mayer im Rahmen der Scheckübergabe an den Kommandanten Hans Strecker.
Mit der Scheckübergabe verbunden war eine Besichtigung der Trostberger Feuerwache durch insgesamt ca. 20 Mitglieder des Orts- und des Kreisverbandes der Jungen Union, des Ersten Bürgermeisters Karl Schleid sowie einiger CSU-Stadtratskandidaten. Zu Gast bei der Besichtigung war auch Siegfried Walch, Landratskandidat der CSU und selbst Mitglied bei der Feuerwehr in Inzell. „Nicht erst seit der Hochwasserkatastrophe des letzten Sommers wissen wir, wie wichtig die Feuerwehr, deren perfekte Ausstattung und eine schnelle Alar-mierung sind. Danke an all jene, die sich regelmäßig in Gefahr begeben und als Retter vor Ort sind, nicht nur wenn’s mal brennt“, so Walch. Besonders wichtig, so der Landratskandi-dat weiter, sei es, dass auch in Zukunft der Nachwuchs nicht ausbleibe und die Rahmenbe-dingungen für ehrenamtlich Engagierte verbessert würden. Als Beispiel nannte er die Frei-stellung durch den Arbeitgeber für Einsatz- und Übungszeiten. Zur besseren Förderung und Anerkennung von Feuerwehrführerscheinen kündigte Walch ein Fachgespräch mit den Bun-destagsabgeordneten Dr. Peter Ramsauer und Tobias Zech noch vor der Kommunalwahl an. Das Ehrenamt sei eine fundamentale Säule ohne die unsere Gesellschaft nicht stabil sei. Daher sei die Spende der Jungen Union Trostberg ein wichtiges Zeichen an die Vereine, so Walch abschließend.

JU FF Trostberg

Comments are closed.