Made in Traunreut an Firma Knottek

 

 

Die Metallbaufirma LTT-Lasertechnik der Familie Knottek erhielt aus den Händen vom Kreisvorsitzenden der JU Hans-Peter Dangschat und dem Traunreuter JU-Vize Sebastian Gruchot den JU Wirtschaftspreis „Made in Traunreut. Mit der Verleihung würdigt die jungen Jury – Mitglieder die Innovationskraft und die Kreativität dieses Traunreuter Betriebes .             

 

Seit nunmehr drei Jahren vergibt die Junge Union Traunreut (JU) ihren Wirtschaftspreis „Made in Traunreut“ an mittelständische Betriebe in der Stadt. So waren bisherige Preisträger die Schlossbrauerei Stein, Güllefässerhersteller Zunhammer und zuletzt die Bäckerei Kneffel aus Matzing. Als Preisträger hatte die JU – Traunreut diesmal die Firma LTT Lasertechnik mit Sitz im Gewerbegebiet Nordost auserkoren. Nach der Begrüßung der anwesenden Mitglieder der JU und der CSU durch den stellvertretenden JU-Ortsvorsitzenden Sebastian Gruchot ergriff der Kreisvorsitzende Hans-Peter Dangschat das Wort. Er berichtete, wie in der Jury die aus Mitgliedern der JU – Vorstandschaft besteht, die Firma LTT Lasertechnik ausgewählt hatte. So sei man auf die Firma die sich gerade erst vergrößert hat gekommen, weil sie für die große Innovationskraft des Mittelstandes in Traunreut stehe.

 

Auch Bürgermeister Franz Parzinger gratulierte der Fa. LTT und der Familie Knottek zur Auszeichnung sehr herzlich und betonte, dass LTT ein Musterbeispiel für den starken Mittelstand Traunreuts sei. LTT habe sich von einem Handwerksbetrieb zu einem mittelständischen Unternehmen der Metallbranche entwickelt und sei ein wichtiger Zulieferer der heimischen Wirtschaftsbetriebe. Firmen wie LTT sind kreativ, innovativ und leistungsfähig, so das Stadtoberhaupt. Wirtschaftsreferent Dr. Michael Elsen lobte besonders das langfristige Denken in dem Familienbetrieb und die Nachhaltigkeit der Arbeit, das seien wichtige Impulse für das Ansehen der Stadt.

 

Geschäftsführer Knottek erläuterte wie sehr er sich über den Preis der Jungen Union gefreut habe. Dass die junge Generation gerade an seinen Betrieb gedacht habe, sei für ihn ein schönes Signal. Die Chancen junger Menschen lägen ihm sehr am Herzen, deshalb biete der Betrieb auch jedes Jahr Ausbildungsplätze zum Metallbauer in der Fachrichtung Konstruktionstechnik an.

 

Nach der Übergabe der Urkunde und eines Blumenstraußes fand eine ausführliche Betriebsführung statt, bei der Eigentümer Knottek den technisch interessierten Besuchern seine Gerätschaften vorstellte.  Auf besonderes Interesse stieß dabei der neue Laserschneider. Dieser wird im Zwei – Schichtbetrieb gefahren und ermöglicht die Flachbearbeitung sämtlicher Stahl, Edelstahl und Aluminiumbleche. Nach dem Rundgang liest man bei einer kleinen Brotzeit den spannenden Besuch ausklingen.

IMG_5028

Comments are closed.